Eckpfeiler Schutzgebiete

Pro Natura Basel pflegt und schützt 16 Reservate mit einer Gesamtfläche von mehr als 18 Hektaren. Das entspricht etwa der Grösse von 25 Fussballfeldern. Schwerpunkte sind dabei Lebensräume mit Halbtrockenrasen, aber auch Wald-Totalreservate und Feuchtgebiete.


Die Zahl der Reservate nahm in den 80-er Jahren rasch zu. Weil aber in den darauf folgenden Jahren immer weniger Freiwillige an den Pflegeeinsätzen teilnahmen, musste Pro Natura Basel eine neue Strategie der Bewirtschaftung finden. Zudem waren für die wenigsten Gebiete verbindliche Schutzziele formuliert. 

Dank zweier Legate in den Jahren 2000 und 2001 konnte Pro Natura Basel das Reservatswesen verbessern. Die professionelle Organisation der Pflegeeinsätze, die weiterhin mit Freiwilligen durchgeführt wird und die Erstellung von Pflege- und Gestaltungskonzepten steigerten die Qualität der Schutzgebiete deutlich.

In Zukunft legt Pro Natura Basel den Schwerpunkt des Reservatswesens auf den Erhalt wertvoller Naturschutzflächen. Für weniger wertvolle oder sehr kleine Flächen sucht sie Alternativlösungen, wie z.B. die Übergabe an eine Gemeinde, wenn diese die Pflege weiterhin gewährleistet.

Die Pflege der Schutzgebiete erfolgt nach den Richtlinien der Schutzgebietsstrategie von Pro Natura.